Hintergrundinformation über Astro-Sesam, Zürich, Schweiz Alles über unsere Horoskope, Jahreshoroskope, Sonnenhoroskope, Tageshoroskope, kostenloser Horoskopservice

Astrologiesche Datenbank Astro-Sesams Astro-Analysen Astro-Sesams Astrologie- und Grenzwissenschafts Bücher unglaublich die Milleniumstrends von Astro-Sesam

Datenbank


 
Suchen:
 
    Datenbank > ASTROLOGEN AKADEMIKER

 Papst Silvester der II Der Astrologenpapst
 
SILVESTER II. Papst
Wer war Silvester der II? Er war Papst von 999 bis am 12. 5. 1003. Vorher mit bürgerlichen Namen Gerbert von Aurillac, auch Gerbert von Reims, geboren 947 in Aquitanien, Frankreich). Kaiser Otto III. ernannte Ihn 998 zum Erzbischof von Ravenna, nachdem er sein Amt als Erzbischof von Reims niedergelegt hatte. Er war der gelehrteste Mann seiner Zeit. Er hatte Astrologie bei den Sarazenen in Spanien studiert und soll Firmicus, der damals das Interesse der Gebildeten anzog, in der astrologischen Kenntnis des Schicksals übertroffen haben. Ihm wird vorgeworfen, dass er dank seiner Kenntnissen in der astrologischen Magie das höchste Amt der Kirche erhalten habe. Er musste später - mehr als 50 Jahre danach, bei den aufkommenden Sekten aber auch bei den Protestanten (Zwingli, welcher die Gegner in der Limmat ertränken liess) noch als zu verurteilenden päpstlichen Sündenbock hin halten, weil er an die Astrologie glaubte. Dies infolge seiner astrologischen Vergangenheit und des Glaubens an den Weltuntergangs bei der vorletzten Jahrtausendwende (999-1000). (Dies obwohl Luther wie auch Zwingli und Calvin auch an den Weltuntergang glaubten und zwar noch unter der Regierung Karl der V). Silvester II schrieb bevor er Papst wurde, ein Buch über Judiziar-Astrologie (Astrolgie judiciaire = Prognose), welches dann im Zuge einer Verordnung durch den Papst Sixtus der V 1585 bis 27. 8. 1590 verboten wurde. Er verbot in einer Bulle vom 5. Januar 1586 alle Bücher „die den freien Willen des Menschen aufheben“ (alle prognose Techniken) Die anderen Astrologiebücher waren weiterhin erlaubt. Spannend ist wie man später wie bei vielen anderen Weisen die Astrologie mit Matematicus und Astronom austauschte und so seine wahre Aktivität zu vertuschen suchte.
Anfangs dieses Jahrhunderts 1938 gab Ungarn eine Briefmarke heraus und Frankreich folgte dem 1964.


 

 zurück

Astro-Sesam, Gubelstrasse 19, CH - 8050 Zürich
info@astrosesam.ch, Telefon +41 44 315 59 99

 

ASTROLEXIKON - ASTROSESAM - - SEARCH WITH GOOGLE - ASTROWOCHE - ASTRODATENBANKASTRONEWS