Hintergrundinformation über Astro-Sesam, Zürich, Schweiz Alles über unsere Horoskope, Jahreshoroskope, Sonnenhoroskope, Tageshoroskope, kostenloser Horoskopservice

Astrologiesche Datenbank Astro-Sesams Astro-Analysen Astro-Sesams Astrologie- und Grenzwissenschafts Bücher unglaublich die Milleniumstrends von Astro-Sesam

Datenbank


 
Suchen:
 
    Datenbank > PSYCHIATER/Psychologen

 William James
 
William James, der Denker im Reich des Unbekannten
Astrologisch gesehen von Siegfried Schmid
William James wurde am 11.01.1842 04h 30m LMT in New York /NY/USA geboren. JAMES, William Amerikanischer Anatom, Physiologe, Empiriker, Psychologe, Philosoph, ReligionsPsychologe. Psychologe wurde er wegen Neptun Komj. Lilith im Wassermann und Mars und Uranus in den Fischen. Aber auch die Pholus Konjunktion mit Saturn und Jupiter trugen zum höhren Erkennen von kosmischen Zusammenhängen bei. Pluto im Quadrat zu seiner Mond Merkurkonjunktion war vermutlich die Triebfeder welche die steinböckische Gefühlswelt hinterfragte. Das Arbeitsgestirn Chiron im 8. Haus dem Triebhaus in Konjunktion mit dem Absteigenden MK und in Opposition zum aufsteigenden MK wollte, dass seine Lebensaufgabe in der Psychologie erfüllt wurde. Er war Vertreter des Pragmatismus (-Denken und Erkennen im psychologischen, Vertreter des Pragmatismus = Denken und Erkennen. Hier zeigt sich die starke Seinbockbesetzung im 2. Haus. (Naturwissenschaft und Pragmatik) JAMES ist Vater der amerik. Wissenschaftspsychologie (Gründer des 1. Psychol. Universitätsinstituts). Beschrieb die Seele als kontinuierlichen Strom von Bewusstseinszuständen. Er war nicht nur einer der bedeutendsten amerikanischen Denker seiner Zeit, der sich auf dem Gebiet der Philosophie (2. Haus Dogmatik) einen Namen gemacht hat, er hat auch durch die Gründung des ersten amerikanischen Laboratoriums für die psychologische Forschung hervorragende Pionierarbeit geleistet.

James wandte sich dem Studium der paranormalen Phänomene zwar erst mit Mitte 40 zu - damals hatte er bereits die philosophischen und psychologischen Prinzipien entwickelt, die ihn bekannt machten -, aber er begann seine Forschungen ohne intellektuelle Vorurteile und mit einer stets wachen Vorstellungsgabe. In der Tat ist es ein ganz bemerkenswerter Aspekt, dass ein Mann wie James sich öffentlich zu seinem Interesse an psychischen Phänomenen, die ja immerhin einen unorthodoxen Gegenstand der Wissenschaft darstellen, bekannte.
Gegen Ende seines Lebens, nach einem Vierteljahrhundert eingehender Beschäftigung mit psychischen Phänomenen und einer von ihm selbst geleiteten Prüfung von Leonora Piper, einem Medium, das den Ruf genoss, integer und hochbegabt zu sein, bekannte James, er sei „verwirrt von dem, was er diese „Abteilung der Natur nannte. Doch er glaubte immer noch, dass der Moment der Erleuchtung vielleicht ganz nahe sei, dass möglicherweise ein „zusammenhängendes Ganzes eines kosmischen Bewusstseins existiert, gegen das sich unsere Individualität nur schwache Zäune baut und in das unsere verschiedenen Sinne eintauchen wie in ein Urmeer...
James geistige Vielseitigkeit war ihm schon vom Elternhaus mitgegeben. Er war das älteste der fünf Kinder von Henry James senior. einem exzentrischen, dynamisch-rastlosen und gebildeten Mann, der ein Bewunderer von Emanuel von Swedenborg war. William und seine Brüder - zu ihnen gehörte auch der berühmte Schriftsteller Henry James - empfingen in ihrem unruhigen, aber geistig lebhaften Familienleben wesentliche Anregungen. 1842 in New York geboren. machte William seine erste Europareise bereits im Alter von drei Jahren. Er sprach fliessend Französisch und Deutsch, hatte zunächst vor, Mathematik und Philosophie zu studieren, sich dann aber doch der Malerei zugewandt. Schon ein Jahr später belegte er an der Harvarduniversität Chemie als Hauptfach. 1864 wechselte er zur medizinischen Fakultät. Kurz nach seinem Examen und nach dem Tode eines engen Familienfreundes verfiel James in einen Zustand tiefer Depression und litt an einer Angstneurose. Er hatte die grauenhafte Halluzination, das andere Ich eines epileptischen Patienten zu sein, dem er einst in einer Nervenheilanstalt begegnet war. Später schrieb er über diese Phase: „Danach änderte sich für mich das ganze Universum. Jeden Morgen wachte ich mit einer schrecklichen Angst auf, die mir auf die Magengrube drückte, und mit einem so starken Bewusstsein von der Unsicherheit des Lebens, wie ich es zuvor nie gekannt und seitdem auch nie wieder empfunden habe.
William James, weltweit bekannt für seine Pionierarbeit auf den Gebieten der Philosophie und Psychologie, wandte sich auch den Fragen des Lebens nach dem Tod und der Untersuchung medialer Fähigkeiten zu.
Aus dieser langen inneren Krise ging James als ein Mensch hervor, der zu einem neuen Glauben an seine „persönliche Wirklichkeit und schöpferische Kraft gefunden und sich zu der optimistischen Überzeugung durchgerungen hatte, dass er sein Leben nach seinem eigenen freien Willen gestalten könne. Im Jahr 1872 wurde er in Harvard Lehrbeauftragter für Physiologie, und damit begann eine 35jährige Tätigkeit an dieser Universität, an der er später als Professor für Psychologie und Philosophie wirkte. Seine beiden epochemachenden Werke auf diesen Gebieten waren Prinzipien der Psychologie, das 1890 erschien, und Pragmatismus, 1907 erschienen. In seinem Bemühen, die Grenzen der wissenschaftlichen Forschung zu erweitern, wobei es sein Hauptanliegen war, auf die innige Verbundenheit von Seele, Körper und Geist in der menschlichen Persönlichkeit hinzuweisen, war er Katalysator. Er sprach sogar die kühne Vermutung aus, dass das Universum, wie wir es sehen, vielleicht nur „ein äusserer Schleier von Phänomenen ist, hinter dem sich die Welt der wahren Wirklichkeit verbirgt.
Eben diese Vision einer noch unentdeckten Wirklichkeit hatte James zum Studium paranormaler Phänomene veranlasst. Er starb, ohne zu einem befriedigenden Ergebnis gekommen zu sein, und hegte bis zu seinem Ende den nagenden Verdacht, dass das Gebiet der Parapsychologie sich letztlich doch als unfruchtbar erweisen könnte.
Gestorben am 26.08.1910, Chocorua/NH/USA




 

 zurück

Astro-Sesam, Gubelstrasse 19, CH - 8050 Zürich
info@astrosesam.ch, Telefon +41 44 315 59 99

 

ASTROLEXIKON - ASTROSESAM - - SEARCH WITH GOOGLE - ASTROWOCHE - ASTRODATENBANKASTRONEWS